Ein Schwerpunkt der Kulturarbeit des Schondorfer Kreises liegt bei der Ausrichtung von Ausstellungen. Arrangiert werden Ausstellungen von allgemeinem, künstlerischem oder ökologischem Interesse, wobei die Bemühungen, einen lokalen oder regionalen Akzent zu setzen, stets als Leitlinie erkennbar bleibt. Ausstellungen von Künstlern aus Schondorf und Umgebung wechseln mit Foto- oder sonstigen Ausstellungen, die in einem inhaltlichen Bezug zum kulturellen Profil oder der ökologischen Zukunft unser Region stehen.

Erinnerung an Schondorfer Künstler

So wurden beispielsweise Gedächtnisausstellungen des künstlerischen Werkes von Erich Erler, Herbert-Rolf Schlegel, Rudolf Hoferer, Heinz Rose, Walter Rose, Heinz Knobloch und Bertram Graf zu großen Erfolgen, ebenso die Foto-Ausstellungen über Schondorfer Besonderheiten, Schondorf im Reigen der Jahreszeiten, Schondorfer Gärten, Schondorfer Holzbauten oder Kinder in Schondorf.

Eine Ausstellung, die Schondorf im Licht alter Gemälde zeigte, warf einen Blick zurück in die Geschichte von Schondorf.

Der von Mitgliedern des Schondorfer Kreises zusammengestellte Bildband ‚Unterschondorf am Ammersee in alten Ansichten“ gibt ebenfalls interessante Einblicke in die Schondorfer Ortsgeschichte.

Kinder malen Schondorf

Anlässlich der Kreiskulturtage 2018 veranstaltete der Schondorfer Kreis einen Malwettbewerb „Kinder malen Schondorf“.

Mehr

Ausstellungen in Schondorf

Paul Paede Ausstellung in Schondorf

Erfolgreiche Paede-Ausstellung

Die Ausstellung „Paul Paede – Ein deutscher Impressionist“ in Schondorf übertraf alle Erwartungen. Über 1300 Besucher kamen ins Studio Rose um diesen heute leider viel zu wenig bekannten Maler zu entdecken. Wir wollen uns nicht selbst auf die Schulter klopfen, aber als Schondorfer Kreis hatten wir durchaus unseren Anteil am Gelingen. Unsere Mitglieder leisteten insgesamt …

0 Kommentare
Johannes Hofbauer und Alessandro Serafini im Studio Rose, Schondorf am Ammersee

Plastizität im Blick

Auf den ersten Blick arbeiten Alessandro Serafini und Johannes Hofbauer völlig unterschiedlich. Der eine malt in zarten Pastelltönen auf Leinwand, der andere bearbeitet Holz mit der Kettensäge. Bei der Ausstellung im Studio Rose vom 22. bis 31. März 2019 zeigte sich aber eine große Gemeinsamkeit der beiden: die Plastizität. Mit ihren jeweils eigenen Mitteln schaffen …

0 Kommentare
Christian Wahl und Hannes Kinau im Studio Rose, Schondorf

Bild – Skulptur – Objekt

Einen solchen Werkstattcharakter hatte das Studio Rose selten zuvor. Vom 1. bis 10. März präsentierte Christian Wahl hier „Dinge“. Damit meint er Objekte und Bilder in verschiedensten Stadien der Fertigstellung. Diese hingen dicht gedrängt an den Wänden, lagen auf Tischen und Sideboards, und selbst die ehrwürdige Staffelei von Heinz Rose diente als Bilderständer. Die Besucherinnen …

0 Kommentare
Elke Jordan und Gitte Berner-Lietzau

Innere Bilder – Äußere Welten

Die Saison 2019 im Studio Rose startete mit der außergewöhnlich gut besuchten Ausstellung der Malerinnen Gitte Berner-Lietzau und Elke Jordan. Die beiden die Künstlerinnen aus Grafrath zeigten ihre Sichtweisen auf Menschen, Landschaften und Dinge, die sie umgeben. „Kunst hat auch immer etwas mit Exponieren zu tun“, sagte Laudator Gregor Netzer bei der Eröffnung. „Die eigene …

0 Kommentare
Gezeichnete Tagebücher von János Fischer

Alltägliche Begebenheiten

Die Ausstellung am letzten Novemberwochenende im Studio Rose versprach einen Einblick in den Kopf von János Fischer. Der in Dießen lebende Maler, Autor, Gestalter und Bildhauer zeigte nämlich seine Tagebücher. Allerdings schreibt er keine Tagebücher, sondern zeichnet sie. Für jeden Tag gibt es ein Bild mit einer kurzen Beschreibung. Rund Hundert dieser Blätter waren an …

0 Kommentare
Barbara Manns: Junge Frau

Figuren und Menschen

Vom 14. bis 21. September zeigte Barbara Manns in einer vielbeachteten Ausstellung Bilder aus ihrem Zyklus „Figuren & Menschen“. Im Mittelpunkt des Interesses der Uttinger Künstlerin steht der Mensch. Dieses Thema zieht sich als roter Faden in unterschiedlichen Facetten durch ihre Werke. Dabei nutzt sie unterschiedliche Ausdrucksformen. Zuletzt waren es Papiercollagen und Linoldrucke, im Studio …

0 Kommentare
Liebeserklärung von Fritz Erler

Fritz Erler und die Künstlerkolonie Holzhausen

Verschiedene Facetten des Malers Fritz Erler zeigte das Schondorfer Studio Rose mit 17 Bildern aus den Jahren 1892 bis 1934. Die Ausstellung nahm den Besucher nicht schulmeisterlich an die Hand, sondern lud zum selber entdecken ein. Organisiert vom Schondorfer Kreis, dem Kulturforum Utting und dem Verein „Unser Dorf“ in Holzhausen in Zusammenarbeit mit den Städtischen …

1 Kommentar
Peter Grochol im Studio Rose

Inspiriert von fremden Kulturen

Vom 13. bis 23. Juli waren im Studio Rose Plastiken und Bilder von Angelika Paschmann und Peter Grochol zu sehen. In seiner Einführung erläuterte der Kunsthistoriker Wilhelm Rasshofer die Herangehensweise der beiden Künstler. Beide kopieren nicht einfach exotische Elemente, sondern begegnen fremden Kulturen auf Augenhöhe. Sie lassen sich inspirieren und formen die Eindrücke zu etwas …

0 Kommentare
"Seelenschiff" von Karl Witti

Starke Kontraste im Studio Rose

Am zweiten und dritten Juniwochenende zeigten die am Ammersee lebende Wiltrud Mühlberger und Karl Witti aus Eresing unter dem Titel „Aufzeichnungen“ gemeinsam neue Arbeiten im Schondorfer Studio Rose. Es war eine Ausstellung der starken Kontraste, aber auch der Gemeinsamkeiten. Beide Künstler schaffen Bilder, die „hinter zarter Oberflächengestaltung zumeist beunruhigende Visionen eröffnen„, wie Andreas Frey im …

0 Kommentare
Ausstellung Marius Polter im Studio Rose

Gewachsene Kunstwerke

Vom 5. bis 13. Mai 2018 zeigte der Schondorfer Künstler Marius Polter seine Efeuskulpturen erstmals in seiner Heimatgemeinde. Die sehr gut besuchte Ausstellung wurde von Prof. Werner Kroener eröffnet. Kunst oder Gartenabfall? Im Gegensatz zur klassischen Bildhauerei bearbeitet Polter die von ihm gefundenen Efeustücke nur ganz minimal, und lässt ihnen weitgehend ihre ursprüngliche Gestalt. Mancher …

0 Kommentare