Der Hagal-Brunnen am Rathaus

Hagal-Brunnen vor dem Schondorfer Rathaus

Die Februarausgabe der Schondorfer Gemeindezeitung Einhorn enthält einen Beitrag unseres Vorstandsmitglieds Prof. Peter Cornelius Mayer-Tasch zum Brunnen vor dem Rathaus: https://www.schondorf-ammersee.de/fileadmin/download_schondorf/Einhorn/Einhorn-21-1.pdf#page=11

Brunnen von Fabrizio Lorenzani

Prof. Mayer-Tasch erklärt darin die Entstehungsgeschichte und Symbolik des Brunnens, der 2000 von dem Bildhauer Fabrizio Lorenzani geschaffen wurde. Ursprünglich stand die marmorne Brunnensäule in einem Wasserbecken. Wegen ständiger Probleme mit Verschmutzung und Dichtigkeit wurde dieses Becken 2016 abgebaut und durch eine gepflasterte Fläche ersetzt.

Prof. Mayer-Tasch und
Bildhauer Fabrizio Lorenzani im Gespräch mit Prof. Mayer-Tasch

Die Hagal-Symbolik

Der Beitrag im Einhorn geht auch ausführlich auf die Symbolik des Brunnens ein. Die Gestaltung nimmt die Form der Rune Hagal auf. Der in der Mitte der Brunnenschale aufsteigende Mittelstrahl ergießt seinen „Überfluss“ in die sechs formgerecht angeordneten Wasserkanäle, die dann in die den Brunnenblock umspülende Wasserrinne münden. Prof. Mayer-Tasch erklärt, dass es sich bei der Hagal-Rune um ein uraltes Symbol für Schutz und Stärke handelt. Unter dem römischen Kaiser Konstantin wurde die Form leicht abgewandelt zum Christus-Monogramm, das auch heute noch als Zeichenschmuck auf christlichen Kultgegenständen zu finden ist.