Juli 1, 2021

Details

Name studioRose Kategorie Ausstellung

Zeitplan

Datum

Eine Reise voller Gegensätze

Nikos W. Dettmer, seit 2018 Präsident der Münchner Künstlergenossenschaft königlich privilegiert 1868 (MKG), und Enzo Arduini, langjähriges Mitglied der MKG, zeigen ihre Werke zum Thema „Reise“.

Aufbruch zu neuen Ufern

Enzo Arduini im studioRose, Schondorf am Ammersee

Beide Künstler sehen die Reise als ein Abenteuer, als einen Aufbruch zu unbekannten Zielen. „Eine Reise“, sagt Arduini, „ist immer eine Begegnung mit dem eigenen Selbst.“ in seinen Werken taucht deshalb immer wieder das Motiv des Fährmanns auf. Der Gondoliere, Charon, Phlegias, der altägyptische Mahaf oder Ur-šanabi aus dem Gilgamesch-Epos – Fährmänner, die uns zu neuen, unbekannten Ufern bringen.

Feinmalerei höchster Detailtreue

Miniaturmalerei von Nikos Dettmer

Auch bei Nikos W. Dettmer ist das Reisen eng mit der Entdeckung des Unbekannten verbunden. In seinen Skulpturen und in seiner Feinmalerei sind diese Entdeckungen mit größter Detailtreue dargestellt, selbst wenn die Bilder so klein sind, dass sie nur unter einer Lupe betrachtet werden können. Aber die Präzision von Beobachtung und Darstellung sind nur ein Aspekt seiner Kunst. Er beherrscht die alte Technik der Lasurmalerei mit Ölfarben, das Überlagern hauchdünner Farbschichten. Damit erschafft er Gemälde von einer Strahlkraft wie Edelsteine.

Eine Reise voller Gegensätze

Ausstellung von Nikos W. Dettmer und Enzo Arduini von der Münchner Künstlergenossenschaft königlich privilegiert 1868
Juli 2021
Öffnung entsprechend der jeweils gültigen Quarantäneregeln
studioRose, Bahnhofstrasse 35, Schondorf am Ammersee

Ort:

studioRose, Bahnhofstrasse 35, Schondorf am Ammersee